KissWin – Von der Wissenschaft in die Wirtschaft und zurück

Prof. Ovtcharova ist der Meinung, dass der Weg in die Wirtschaft und zurück in die Wissenschaft ein gutes Modell für die Zukunft ist. Sie sprichtTrends in vier Bereichen an:

  • Individuum: subjektive, emotionale Wahrnehmung
  • Gesemmschaft: Interesse an neuen Medien
  • Wissenschaft: interdisziplinjäre Forschung in Gruppe
  • Wirtschaft: Verschmelzung von Produkten und Dienstleistungen, kürzere Innovationszyklen

Entsprechend diesen Trends bewegen wir uns also in Richtung innovativer Wissensgesellschaft (so hätte es such die EU gerne – Lissabon lässt grüßen). Das Management der steigenden Komplexität ist dabei die Herausforderung für die Zukunft.

Prof. Ovtcharova präsentiert ein Kontinuum von Werkzeugen, die die Wissenschaft benuzt:

  • Methoden (reichen nicht aus)
  • Technologien (hier ist es wichtig, sich der Praxis zuzuwenden)

Prof. Ovtcharova glaubt, dass Wirtschaft und Wissenschaft verstärkt zusammenarbeiten sollten (dabei redet sie vor allem über Ingenieurwissenschaften). Hierzu gehört auch eine Wandlung in der Qualifikation der neune Arbeitskräfte, vor allem auch im Bezug auf neue Berufsbilder. Dabei müssen die einzelnen Individuem ihre eigene Wege finden können, was für die Flexibilisierung der Qualifikation spricht.

Advertisements

Antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s