Yahoo! Pipes

Das Thema der Informationsüberflutung gehörte schon immer zum Informationsmanagement dazu. Die aktuellen Entwicklungen im Internet (u.a. Stichwort Web 2.0) verschärfen die Situation deutlich. Überall findet man so viel Interessantes und kann es nun auch alles abonnieren. Nun stelle ich die Frage (Copyright Peter G.): Wie viele RSS-Feeds verträgt denn ein Mensch? Meine persönliche Grenze liget bei drei – danach verliere ich schon den Überblick und noch mehr die Lust reinzuschauen.

Deshalb habe ich mich aktiv auf die Suche nach einem Tool gemacht, dass es mir erlauben würde, meine Feeds zu aggregieren, kombinieren, soriteren usw. Ergebnis meiner Suche waren die Yahoo! Pipes. Hier ein kurzer Überblick der Funktionen:

Mit Pipes kann man sich mit Drag&Drop ganze „Leitungen“ von Aktionen mit Feeds, Webseiten, Mails usw. zusammenstellen. Dabei steht einem eine nette grafische Oberfläche zur Verfügung. Die Entwickelten Pipes kann man für sich selbst benutzen oder auch anderen zur Verfügung stellen. Das ganze ist nur eine Beta-Version, aber schon recht nütlich. Ich habe bisher nur einfache Feed-Aggregation mit etwas Sortieren versucht, damit habe ich aber nicht mal die Oberfläche gekratzt. Hier steckt viel mehr Potenzial drin für alle, die  Interesse, Zeit und auch etwas Spieltrieb haben :-).

Advertisements

Ein Gedanke zu “Yahoo! Pipes”

  1. Wie viele RSS-Feeds verträgt ein Mensch? Ich vertrage aktuell 25 und habe noch Potenzial.
    Pipes erscheint mir sehr mächtig. Werde ich mir für spezielle Probleme/Anforderungen vormerken. Für einfache Aggregation erscheint es mir aber zu umfangreich. Nutze dafür einfach Ordner in Google Reader. Ist zwar keine Aggregation, wirkt aber bei der Nutzung so.

Antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s