Fünf Standorte – Vier Namen -Eine Veranstaltung

So gestern war es nun soweit! Die Abschlussvideokonferenz zur Veranstaltung „Grundlagen des eBusiness“ (so hieß die Veranstaltung zumindest an unserem Standort) fand statt. Nun ist das natürlich nichts besonderes, dass in der letzten Vorlesungswoche des Semesters eine Lehrveranstaltung endet. Doch bei dieser war es das für mich und ich glaube auch für einige meiner Studenten. Denn es war das erste Mal, dass wir eine Veranstaltung dieser Art miterleben und gestalten konnten. Worum ging es nun eigentlich bei dieser Veranstaltung und was machte sie so besonders?

dscn3769

Das Seminar befasste sich mit der Erstellung multimedialer Lernmaterialien zu Methoden des Strategischen Managements und deren Anwendung auf konkrete Fragestellungen aus dem Bereich des eBusiness. Soweit zu den inhaltlichen Anforderungen, interessant aber noch nicht wirklich etwas besonderes. Viel interessanter war die Umsetzung, den es handelte sich hierbei nicht um eine Vorlesung oder ein Seminar im klassischen Sinne, sondern um eine  standortübergreifend durchgeführte, multimedial gestütze Lehrveranstaltung  in Kooperation mit der Freien Universität Berlin und der Ruhr-Universität Bochum der Tongji-Universität Shanghai und der Marmara Universität Istanbul.

http://www.lernwelt.rub.de/content/trailer_neteconomy_ws08/trailer.htm

Nun finden an diesem Lehrstuhl schon seit einigen Jahren im Sommer- und Wintersemester Veranstaltungen mit virtuellen Gruppenarbeitsphasen und Teilnehmern von unterschiedlichen Standorten statt, doch sind diese zumeist zeitlich begrenzt auf drei bis vier Wochen. Diesesmal aber ging es um ein ganzes Semester. Eine Herausforderung für Studenten, Organisatoren und Betreuer.

So verschieden  wie die Standorte waren auch die Bezeichnungen der Veranstaltungen und die Studienhintergründe der teilnehmenden Studenten.

  • In Bochum hieß die Veransaltung: „Seminar / Praktikum Net Economy“ und die Studierenden kamen aus den Bereichen Informatik und Pädagogik.
  • In Berlin hieß die Veranstaltung: „Management, Technik und Qualitätssicherung von multimedialen Lernsystemen“ und es konnten Studierende aus allen Fachbereichen der FU an der Veranstaltung teilnehmen, so dass z.B. auch Studenten der Psychologie oder Chinastudien diesen Kurs belegten.
  • In Shanghai und Istambul lautete der Titel „Fallstudien im internationalen Lernnetzwerk“ und richtete sich an Teilnehmer deutschsprachiger Studiengänge.

Und bei uns, wie oben bereits angemerkt, firmierte die Veranstaltung unter dem Titel „Grundlagen des eBusiness“ und die teilnehmenden Studenten kamen aus der Wirtschaftsinformatik, dem Wirtschaftsingenieurwesen und dem Masterstudiengang Wirtschaft und Recht.

So hatten die einzelnen studentischen Teans nicht nur mit der Aufgabenstellung und der geografischen Entferneung zu kämpfen sonderen auch mit völlig unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzung und Begriffsverständnissen. Aber Sie haben es toll gemeistert. Die Ergebinisse können sich sehen lassen und es sind sogar Freundschaften entstanden. So werden demnächst sich einige Berliner und Bochumer auf den Weg in das wunderschöne Dresden machen um ihre Teamkollegen endlich mal „live“ kennen zu lernen.

Alles in allem ist zu sagen es war anstrengend aber schön und in jedem Fall wiederholungswürdig und ich freue mich schon auf das nächste Wintersemester wenn es wieder heißt: fünf Standorte – vier Namen – eine Veranstaltung.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Fünf Standorte – Vier Namen -Eine Veranstaltung“

Antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s