Rückschau WM 2011 – Konferenz für Professionelles Wissensmanagement

Der Lehrstuhl Informationsmanagement war in der letzten Woche auf der 6ten Konferenz für Professionelles Wissensmanagement in Innsbruck mit 2 Workshops und einem Paper vertreten. Die Themen der Workshops waren “Knowing 2.0 – Leitet Enterprise 2.0 eine neue Generation des Wissensmanagements ein?” und “Convergence of Knowledge Management and E-Learning”. Beide Workshops waren gut besucht und führten zu interessanten Diskussionen, was uns auf ein reges Interesse an diesen Themen schließen lässt. Mehr Informationen zum ersten Workshop finden Sie im Promotionstageblog von Dada Lin. Zusätzlich stellte ich (Hendrik Kalb) den Beitrag “Influence Factors for Sharing Open Science and Open Educational Resources through Social Networking Services” vor, welcher in einer finnisch-deutschen Koproduktion zusammen mit Henri Pirkkalainen, Jan Pawlowski und Eric Schoop entstand.

Abstrakt des Beitrasgs: In a knowledge society it is crucial to serve the need for accurate and up-to- date knowledge produced by scientists. The possibilities of electronic communication through the use of social software provides means for open discourse and offers easier ways to make scientific and educational resources available that can be used in knowl- edge management and e-learning. Within this paper, we describe how researchers share knowledge in the form of artefacts. These artefacts consist of open science and open educational resources. The focus will be on understanding the influence factors for sharing these artefacts with social networking services. Through the research, an improved understanding of the decision making and sharing habits of a researcher will be obtained for the use of social software for globally distributed and open scientific communication.

Die Konferenz selbst bildet eine gute Mischung aus Wissenschaft und Praxis, weshalb sich auch die Teilnehmerliste grob geschätzt zur Hälfte aus Wissenschaftlern diverser Hochschulen und Wissensmanagement-Verantwortlichen verschiedenster Unternehmen zusammensetzt. Die Veranstaltung ist in Workshops organisiert, welche von klassischen Paperpräsentationen mit anschließender Diskussion hin zu Diskussionsworkshops und Fishbowl-Diskussionen reichen. Die Konferenz trug den Untertitel “From Knowledge to Action” und neben dem Thema des Wissensmanagement in Unternehmen an sich, stellte auch insbesondere die Diskussion des Enterprise 2.0 eine Hauptteil der Konferenz dar. Die eingereichten Beiträge waren sowohl inhaltlich als auch methodisch mit Erfahrungsberichten, Fallstudienforschung, qualitativ-explorativen und quantitativen-konfirmatorischen Untersuchungen breit gefächert.

Die Konferenz findet alle zwei Jahre statt. Auch wir werden sicherlich zum nächsten Mal 2013 in Passau gern wieder mit dabei sein.

Advertisements

Antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s