Konzeptkunst trifft Wirtschaftswissenschafter

Am 17.7. stellte sich Künstlerin Birgit Ramsauer den Bachelor-Studenten vor, welche im Rahmen des Moduls „Informationssysteme und Wertschöpfung“ eine Projektleistung absolvieren möchten. Im Rahmen dessen wird sie drei Gruppen der Studienrichtungen Wirtschaftswissenschaften, -informatik und -ingenieurswesen betreuen und Themen der modernen Wirtschaftsinformatik aus anderer Perspektive betrachten. In ihrer Vorstellung erzählte sie über ihren Werdegang und wichtige Projekte. Daneben probierte sie ebenfalls ein Sozialexperiment aus – eine ungewöhnliche Performance im gewohnten Ablauf einer Vorlesung, welche von den Studierenden positive Resonanz erhielt.

Beispiel einer Performance in der Akademie der Künste, Berlin
Beispiel einer Performance in der Akademie der Künste, Berlin

Ramsauer hat in ihrer Arbeit als Künstlerin, Lehrende und Kuratorin mit Kunstorten, Firmen, Städten und Festivals immer wieder die Grundlagen, Rahmenbedingungen und Wege in die Zukunft mit neuen Sichtweisen und Erkenntnissen mit geprägt.  Etwa in der Zusammenarbeit mit den Deutschen Werkstätten Hellerau gab sie in einer dreimonatigen Analyse wertvolle Hinweise für die Zukunft der Firma mit Hilfe von künstlerischen Techniken. Ebenso hat sie als Komitteémitglied im Feldforschungsfestival in der Akademie der Künste in Berlin daran mitgearbeitet, eine neue Dimension des Umgangs zwischen der Stadt, ihren Institutionen und Bewohnern zu setzen.

Advertisements

Antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s