Deutschlandstipendium TU Dresden – Ausschreibung 2019/2020

Die TU Dresden vergibt im Rahmen des Nationalen Stipendienprogramms für das Studienjahr 2019/20 voraussichtlich 250 Deutschlandstipendien. Mit dem Deutschlandstipendium fördert die TU Dresden begabte und leistungsstarke Studierende mit außergewöhnlichen Persönlichkeitsmerkmalen oder gesellschaftlichem Engagement. Bewerben können sich alle immatrikulierten Studierenden der TU Dresden.

Die Vergabe erfolgt in erster Linie nach Leistung und Begabung der Bewerber/-innen. Neben guten Studienleistungen werden außerdem besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise, eine vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika, außeruniversitäres und gesellschaftliches Engagement, besondere persönliche und familiäre Umstände und außerfachliches und hochschulpolitisches Engagement berücksichtigt.

Das monatliche Stipendium in Höhe von 300 Euro pro Monat wird für die Dauer von zwei Semestern gewährt und kann darüber hinaus verlängert werden. 150 Euro werden dabei vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und 150 Euro von privaten Geldgebern wie Unternehmen, Stiftungen, Vereinen, Alumni oder anderen Privatpersonen finanziert.

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • wer an der TU Dresden in einem Diplom-, Staatsexamens-, Magister-, Bachelor- oder Masterstudiengang immatrikuliert ist oder
  • wer sich für ein Studium an der TU Dresden einschreiben will und die dafür erforderlichen Zugangsvoraussetzungen erfüllt.

Bewerbungszeitraum: Bewilligungsdauer: Höhe eines Stipendiums:

1. – 15. Juli 2019
1. Oktober 2019 – 30. September 2020, 300.00 Euro/Monat

Nach Ablauf eines Förderjahres kann ein Antrag auf Verlängerung des Stipendiums gestellt werden. Eine Förderung kann grundsätzlich bis einschließlich des letzten Semesters der Regelstudienzeit Ihres Studienganges gewährt werden. Ausnahmen gelten bei Studierenden, welche sich während des Förderzeitraumes im Urlaubssemester befinden. Weitere Informationen dazu sind in den FAQs auf der Internetseite des Deutschlandstipendiums zu finden.

Das Stipendium wird monatlich ausgezahlt und als Zuschuss gewährt, der nicht zurückgezahlt werden muss. Das Stipendium ist einkommensunabhängig und mit der Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) kombinierbar.

Das Deutschlandstipendium ist darüber hinaus mit einigen anderen Stipendienprogrammen kombinierbar. Einen Überblick dazu finden Sie ebenfalls in den FAQs auf der Webseite des Deutschlandstipendiums unter „Parallelförderung“. Der gleichzeitige Bezug eines Stipendiums durch eines der zwölf Begabtenförderwerke in Deutschland schließt sich jedoch grundsätzlich aus.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Webseite:

http://tu-dresden.de/deutschlandstipendium/bewerben

Kontakt:

Team Deutschlandstipendium:

Anna-Maria Hantschke Carolin Schaufel Franziska Plathner

Technische Universität Dresden
Career Service – Deutschlandstipendium Strehlener Str. 22, Raum 570
01069 Dresden

Telefon: +49 (0)351 463-378-81
E-Mail: bewerbung-deutschlandstipendium@tu-dresden.de

Werbeanzeigen

Wir suchen neue SHKs/ FHKs!

Die Professur Informationsmanagement, Prof. Schoop sucht zum 14.10.2019 für mind. 5 Monate und der Option auf Verlängerung, mit flexibler Arbeitszeit mehrere Hilfskräfte.

Aufgaben

  • Aufzeichnung und Nachbereitung von E-Lectures
  • Bibliothek pflegen
  • Ablage der wissenschaftlichen Arbeiten
  • Eintragungen in die Forschungsdatenbank und in OPAL
  • Anschluss- oder Zusatzaufgaben in anderen Themenfeldern der Professur bei Eignung und Interesse möglich

Wir suchen neue SHKs/ FHKs! weiterlesen

Studentische Hilfskraft/Werkstudent im Bereich E-Learning (m/w/d)

Die ESO Education Group ist mit über 120 Mitgliedseinrichtungen einer der größten Zusammenschlüsse privater Bildungsträger in Deutschland. Sie ermöglicht ihren Kunden vielfältige und sinnvoll vernetzte Bildungswege und unterstützt sie in ihrer persönlichen Entwicklung getreu ihrem Credo „Persönlichkeit durch Bildung“.

Zur Verstärkung unseres engagierten Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort in Dresden eine Studentische Hilfskraft / Werkstudent im Bereich E-Learning (m/w/d) für 10h/Woche.

Hier gehts zur Stellenausschreibung

Prof. Schoop wird ins Präsidium der DIU Dresden International University berufen

Mit Wirkung vom 15.03.2019 wurde Prof. Schoop für drei Jahre in das Präsidium der DIU Dresden International University, die Weiterbildungsuniversität der TU Dresden, berufen.

In seinen Funktionen als Vorsitzender der Prüfungskommission und als Wissenschaftlicher Leiter des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs Management und Führung sowie des MBA Studiengangs Unternehmensführung wird er den Präsidenten und den Geschäftsführer der DIU insbesondere zu strategischen Fragen der Digitalisierung in der Hochschullehre und zu den damit verbundenen didaktischen, organisatorischen und informationstechnischen Implikationen beraten.

Erfolgreiche Kooperation mit Shiraz University Iran

Am 12.04.19 startet um 12:00 Uhr im Festsaal der Fakultät unter Leitung der Professur Wirtschaftsinformatik, insbes. Informationsmanagement das 61. Virtual-Collabroative-Learning (VCL) Projekt. Das Projekt findet dieses Jahr binational zwischen 25 Studierenden der TU Dresden im Master sowie mit 15 Master- und Doktoranden, hauptsächlich von der Shiraz University Iran, begleitet von Dr. Ghasem Salimi (Assistant Professor in Higher Education), statt. In den kommenden fünf Wochen werden die Teilnehmer in international und fachlich gemischten Kleingruppen intensiv an aktuellen Fragestellungen zu digitalisierter Zusammenarbeit, interkultureller Kommunikation und internationalisierter Weiterbildungskonzepte virtuell arbeiten.

Erfolgreiche Kooperation mit Shiraz University Iran weiterlesen

Zwei neue Förderprojekte der Professur

Die Professur Informationsmanagement war doppelt erfolgreich bei der jüngsten Förderrunde des Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst über den Arbeitskreis E-Learning, Initiative „Bildungsportal Sachsen (2019/2020)“.

Zwei neue Förderprojekte der Professur weiterlesen

Jubiläumsreicher November

Der Lehrstuhl Informationsmanagement feierte im November sein 25-jähriges Bestehen. Dies wurde mit den aktuellen und den ehemaligen Mitarbeiten gebührend gefeiert. 14 Tage nach dem Lehrstuhl Jubiläum folgte dann auch das Fakultätsjubiläum, es wurde am 16.11.2018 nachgefeiert (Gründung war am 12.10.1993).

Die Aufnahmen zeigen unter anderem Herrn Prof. Karmann, Prof. Dressler, Dr. Selz und Prof. Schoop mit den damaligen Fakultätsgründungs-Krawatten.

 

KPMG Digital Finance: Case Study

Wir möchten Sie auf eine interessante Veranstaltung vom KPMG Dresden aufmerksam machen. Es handelt sich dabei um eine Case Study, die sich mit der Rolle der Digitalisierung im Consulting beschäftigt. Dabei können die Studierenden einen Einblick in den Arbeitsalltag der Digital Finance Kollegen erhalten und lernen die Möglichkeiten und Herausforderungen der Digitalisierung im Consultingbereich kennen.

KPMG Digital Finance