Informationsfilme zum Studium der Wirtschaftsinformatik an der TUD

Sie sind Abiturient, Student oder Arbeitgeber und haben Interesse an Wirtschaftsinformatik an der TU Dresden? Anhand von 3 Filmen können Sie einen Einblick in die Wirtschaftsinformatik am Beispiel des Lehrstuhls für Informationsmanagement bekommen.

Interesse? Dann wählen Sie einen der folgenden Links:

Informationsfilme zum Studium der Wirtschaftsinformatik an der TUD weiterlesen

Vorbereitung auf das Studium ohne Abitur – Das Projekt E-Stube

Das sächsische Hochschulfreiheitsgesetz räumt beruflich Qualifizierten eine hochschul- und fachgebundene Zugangsberechtigung für einen gewählten Studiengang ein. Damit können sich Facharbeiter mit einer anerkannten abgeschlossenen Berufsausbildung und mehrjährigen Berufserfahrung auch ohne Hochschulzugangsberechtigung für ein reguläres fachbezogenes Hochschulstudium an einer sächsischen Hochschule bewerben.

E-Stube in OPAL

Vorbereitung auf das Studium ohne Abitur – Das Projekt E-Stube weiterlesen

Exkursion zum Max-Planck-Institut

Wir führen am Donnerstag, den 28.06.2012, eine Exkursion zum Max-Planck-Institut (MPI) in Dresden durch (Pfotenhauerstr. 108). Beginn der Führung ist um 13:00 Uhr. Studenten mit Interesse am Wissensmanagement können die Umsetzung von Wissensarchitekturen in der Gebäudestruktur live erleben. Des Weiteren gewährt das MPI Einblicke in seine Forschung, allem voran der Zellbiologie und Genforschung. Zur Teilnahme sind interessierte Studierende der Wirtschaftswissenschaften eingeladen. Bitte melden Euch in OPAL an (den Link zur OPAL-Gruppe findet ihr hier). Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt!

Diplomandenseminar vom 15.01.2009

Letzte Woche hat wieder ein Diplomandenseminar unseres Lehrstuhls stattgefunden, bei welchem einige unserer Diplomanden in größerer Runde den aktuellen Zwischenstand ihrer Arbeit präsentieren. Mit freundlicher Erlaubnis von Herrn Adam möchte ich die Folien seiner Präsentation bereitstellen. Da die Arbeit in Kooperation mit einem externen Partner erfolgte, können nur die Folien bereitgestellt werden, die nicht unter die non-disclosure fallen. Das Thema ist IT Service Management mit ITIL. Diplomandenseminar vom 15.01.2009 weiterlesen

Wirtschaftinformatik für WiWi-Bachelor rulez!!!

Heute war der Infotag für alle Studenten des Bachelor Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen der TU Dresden. Dazu gab es als erstes Erläuterungen durch den derzeitigen Studiendekan Prof. Schoop und im Anschluss konnten sich die Studenten an den Posterwänden im Foyer zu den möglichen Major- und Minorbereichen informieren.

Jeannette beim Infotag für WiWi-Studenten
Jeannette beim Infotag für WiWi-Studenten

Wirtschaftsinformatik ist dabei (derzeit) nur als Minor belegbar und so haben wir erklärt, warum der Minor eigentlich die ideale Ergänzung zu den verschiedenen Majorbereichen ist. Zu den BWL-Major „Management & Marketing“, „Accounting & Finance“ und „Operations & Logistics“ ist die Verbindung recht offfensichtlich und einfach zu vermitteln. Bei Wirtschaftspädagogik lässt sich über eLearning, Wissensmanagement und informelles Lernen mittels Social Software auch eine gute Verbindung finden. Bei den Majorbereichen „Umweltmanagement & Energiewirtschaft“ und „Volkswirtschaftslehre“ ist dann schon etwas Kreativität gefragt. Dabei wäre insbesondere für die VWL z.B. die Simulation wirtschaftlicher Abläufe und Zusammenhänge (wie auch Prof. Strahringer anmerkte) ein durchaus interessantes Thema, welches aber an der TU Dresden brach liegt. Daher blieb hier nur der Verweis auf Elektronische Märkte und Internetökonomie.
Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass wir den den Minor gut und seine Vorteile gut erklären konnten. Leider wird durch die vorherigen Lehrveranstaltungen im Bachelorstudium die Wirtschaftsinformatik als eine Kombination von Programmierung und Datenbanken wahrgenommen. Die eigentliche Gestaltungsfunktion betrieblicher (oder vielleicht besser organisationaler) Funktionen mittels IKT… oder um es mal ein bissl marketingtauglicher zu sagen: Themen wie Wissensmanagement, Business Intelligence, Competitive Intelligence, Enterprise Resource Planning und, und, und… werden leider nicht wahrgenommen. Naja, da haben wir also noch Aufklärungspotential und Missionierungsbedarf. 😉

Blogged with the Flock Browser