Wissensaustausch mit und über digitale Medien in Zentralasien – Teilnahme an der internationalen Summer School Education and Technology in Kirgisistan

Unsere Mitarbeiter Mattis Altmann und Alexander Clauss stellten aktuelle Forschungsthemen der Professur in Bishkek, Kirgistan zur Diskussion. Zum zwölften Mal trafen sich in diesem Jahr Nachwuchsforscher aus aller Welt zur Summer School des internationalen Netzwerks Education and Technology (E&T). Insgesamt 60 Teilnehmer aus 16 Ländern tauschten sich in Bishkek/Kirgistan über aktuelle Entwicklungen im Bereich technologiegestützte Bildung aus.

Besonders hervorzuheben ist der diesjährige Zusammenschluss mit dem neunten DAAD „International Alumni Workshop Education and Technology Transfer“ unter Leitung von Dr. Steffen Kersten. In zwei verschieden Tracks präsentierten die Teilnehmenden aktuelle Forschungs- und Dissertationsthemen und stellen diese zur Diskussion.

Mattis Altmann stellte (leider ohne Hut) in diesem Rahmen die Ergebnisse seiner kürzlich fertiggestellten Masterarbeit zum Thema „Case study design as part of Virtual Mobility regarding international and collaborative learning Arrangements – An Action Research Report“ vor. Alexander Clauss präsentierte den Work-in-Progress-Status einer gemeinsamen Forschungsarbeit mit Anna Leichsenring zum Thema „An essential basis for the iterative development of an innovative platform for the guided competence development of corporate community managers“. Im Anschluss an beide Präsentationen ging die Diskussion zwischen dem Expertenkomitee und den Vortragenden tiefer in das jeweilige Thema. So konnten neuer, konstruktiver und multiperspektivischer Input für die weitere Forschungsarbeit gewonnen werden.

Die Abstracts der Beiträge werden demnächst unter www.edu-tech.eu zur Verfügung stehen.

Begleitet wurde die Summer School von einem vielseitigen kulturellen Programm das unter anderem den Besuch der Kirgisisch-Türkischen Universität Manas sowie einer örtlichen Lebensmittelfabrik in der Nähe von Bishkek beinhaltete.

Erfolgreicher studentischer Beitrag aus Forschungsseminar auf Ge-NeMe Konferenz 2019

Im Rahmen des Forschungsseminars der Professur arbeiten jedes Semester Gruppen von Studierenden an wissenschaftlichen Papers. Ziel ist die Erabeitung einer wissenschaftlichen Publikation, welche im Anschluss auf einer Konferenz eingereicht wird.

Im Fokus des Forschungsseminar stand dieses Mal die 22. Konferenz „Gemeinschaften in Neuen Medien (GeNeMe)“. Im Seminar beforschten Jonathan Kurz und Maria Dörl unter Anleitung von Alexander Clauss inhaltsanalytisch 100 Reflektionsberichte, die von Studierenden nach Abschluss von virtuellen Gruppenarbeiten verfasst wurden. Die Untersuchung wurde durch die folgenden Forschungsfragen geleitet:

  • „Auf welche Kriterien legen die Studierenden bei der virtuellen kollaborativen Zusammenarbeit besonderen Wert?“
  • „Welche Handlungsempfehlungen lassen sich anhand dieser Kriterien zur Verbesserung von virtuellen Lehr- und Lernarrangements für die Kursverantwortlichen ableiten?“

Die Ergebnisse des Beitrages „Kritischer Perspektivenwechsel im virtuellen Klassenzimmer – Charakteristika einer erfolgreichen virtuellen Zusammenarbeit aus Studierendensicht“ weisen darauf hin, dass im gesamten Gestaltungsprozess kollaborativer Lehr-Lernarrangements ein besonderer Fokus auf die Unterstützung der gruppenbezogenen Kriterien gelegt werden sollte.

Die adäquate Umsetzung der abgeleiteten Handlungsempfehlungen kann dazu beitragen, die virtuelle kollaborative Zusammenarbeit der Studierenden zu verbessern und so den Erfolg und die Akzeptanz des Lehr-Lernarrangements steigern. Weiterhin liefern die Empfehlungen einen Rahmen für die Gestaltung von virtuellen, kollaborativen Lehr-Lernarrangements und geben Lehrverantwortlichen deutliche Anhaltspunkte, die in der organisatorischen Kommunikation hervorgehoben werden sollten. Die Ergebnisse zeigen stellenweise deutliche Unterschiede zwischen BA- und MA-Studierenden, die bei der Gestaltung berücksichtigt werden sollten.

Der Beitrag wurde auf der GeNeMe Konferenz angenommen und von Maria Dörl vorgestellt. Dabei lieferte er die Grundlage für eine anschließende tiefgreifende, weiterführende, wissenschaftliche Diskussion.

JOVITAL – Erfolgreiche Schulungen, Student Awareness Sessions und Erarbeitung von Bildungsfallstudien zum Thema Entrepreneurship in Jordanien

Vom 2. bis 11. Oktober waren drei Mitarbeiter des Lehrstuhls WIIM in sechs jordanischen Universitäten aktiv und verfolgten dabei mehrere Ziele des Erasmus+ Projektes „JOVITAL“ (Jordan opportunity for virtual innovative teaching and learning) unter Leitung von Prof. Dr. Eric Schoop. Der Aufenthalt begann an der Princess Sumaya University of Technology (PSUT) im Herzen von Amman mit der Erarbeitung einer Fallstudie zum Thema Entrepreneurship mit der technischen Ausrichtung Machine Learning mit den jeweiligen verantwortlichen Partnern der fünf Universitäten. Diese Fallstudie wird im Rahmen einer nationalen virtuellen kollaborativen Lehrveranstaltung (VCL) mit Studierenden aus den beteiligten Universitäten noch in diesem Semester interdisziplinär bearbeitet.

JOVITAL – Erfolgreiche Schulungen, Student Awareness Sessions und Erarbeitung von Bildungsfallstudien zum Thema Entrepreneurship in Jordanien weiterlesen

Fakultätsöffentliche Ankündigung – Doktorandenkolloquium: Education & Technology

Unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Köhler (Fakultät Erziehungswissenschaften), Dr. Jörg Neumann (Medienzentrum) und Prof. Dr. Eric Schoop (Fakultät Wirtschaftswissenschaften) findet in Kooperation mit dem Medienzentrum (MZ) ein Doktorandenkolloquium statt, in welchem regelmäßig laufende Qualifikationsarbeiten vorgestellt und diskutiert werden.

Forschungsfelder

Aufgrund der interdisziplinären Zusammensetzung des MZ ist das Forschungsfeld breit gefächert. Im Zentrum stehen E-Learning und Bildungstechnologien aus verschiedenen Perspektiven:

  • Neue Organisationsmodelle für die Hochschulen,
  • innovative Ansätze zum Wissensmanagement,
  • Technologien für kooperatives Lernen,
  • verschiedene mediendidaktische Ansätze werden diskutiert.

Fakultätsöffentliche Ankündigung – Doktorandenkolloquium: Education & Technology weiterlesen

Deloitte IT Career Days 6. – 7. Dezember 2019 in Leipzig

Die Studierenden erhalten einen umfassenden Einblick in die Geschäfsbereiche Consulting, Risk Advisory sowie in das neu gegründete Technology Center in Leipzig. Bei gemeinsamen Aktivitäten wie dem Lösen einer Fallstudie, dem Führen von persönlichen Einzelinterviews und individuellen Karriere-Feedbacks, besteht die Möglichkeit sich mit Deloitte Experten über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten auszutauschen. Bei gegenseitigem Interesse gibt es für die Teilnehmer ein Vertragsangebot zum Berufseinstieg im Technology Center in Leipzig.

Deloitte IT Career Days 6. – 7. Dezember 2019 in Leipzig weiterlesen

Prof. Schoop ist Gastprofessor an der Universität in Shiraz

Basierend auf Prof. Schoops einschlägigem Lebenslauf und der strategischen Partnerschaft zwischen der Technischen Universität Dresden und der Shiraz University wurde Prof. Schoop vom 13. Oktober 2019 bis 25. Juni 2020 als Gastprofessor für drei Aufenthalte in Shiraz eingeladen.

Allianz Karriere Event – Digital Leadership 28./29. November in München

Im November haben Studierende die Möglichkeit im Rahmen des exklusiven Karriereevents „Digital Leadership“ das Vorstandsassistentenprogramm und vielfältige Einstiegsmöglichkeiten bei der Allianz kennenzulernen und an zwei spannenden Workshop-Tagen eine praxisnahe Case Study, die zukunftsweisende Themen wie künstliche Intelligenz und Big Data aufgreift, zu erarbeiten.
Allianz Karriere Event – Digital Leadership 28./29. November in München weiterlesen

Business Breakfast 2019 @ TUD

Der nexus – Absolventenverein der Wirtschaftswissenschaftler der TU Dresden e. V. richtet mit dem Business Breakfast 2019 @ TUD in diesem Jahr erstmalig eine neue Veranstaltung aus, die sich explizit an die Studierenden der Fakultät kurz vor Abschluss Ihres Studiums (Bachelorstudierende ab dem 5., Diplomstudierende ab dem 7. und Masterstudierende ab dem 1. Fachsemester) richtet.

Dabei wird dieses Event am Freitag, den 15. November 2019 von 09:00 bis 12:00 Uhr auf dem Campus bzw. in Campusnähe stattfinden. Der genaue Veranstaltungsort steht wegen der in den letzten Monaten schwierigen Erreichbarkeit der operativen Raumvergabe noch nicht fest, wird aber zeitnah auf der Homepage ergänzt, siehe auch Link unten.

Business Breakfast 2019 @ TUD weiterlesen

Lehrpreis 2019

Prof. Schoop wurde von der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften als Hochschullehrer für die Auszeichnung mit dem Lehrpreis 2019 vorgeschlagen.

Durch sein außerordentliches Engagement in der Lehre, bei der Entwicklung von E-Learning-Kompetenzen sowie in den verschiedensten Funktionen und Gremien der Fakultät konnte Prof. Schoop den Lehrpreis 2019 für sich gewinnen.

Die Preisverleihung findet am Freitag, den 11.10.2019, um 15 Uhr im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung der GFF e.V. auf der Nöthnitzer Straße 46, in Dresden statt.

Urkunde 2019

Werde ein Teil der „Porto-Tech-Challenge“

PRODYNA lädt Studierende ein, in ausgelassener Atmosphäre unter der Wintersonne Portugals ihr Wissen in einer interaktiven Stadtrallye unter Beweis zu stellen und gleichzeitig die Stadt zu erkunden. Neben herausfordernden technischen Fragen rund um spannende Themen und Technologien wie Cloud Native, kommt auch der Teamgedanke nicht zu kurz.

Werde ein Teil der „Porto-Tech-Challenge“ weiterlesen